In Wien wurden im ersten Halbjahr 2017 insgesamt 174 Einfamilienhäuser (-15,5%) mit einem Gesamtwert von 103,5 Millionen Euro (-0,6%) gekauft. Der durchschnittliche Verkaufspreis eines solchen Wohnbauprojektes lag bei 513.217 Euro (+13,9%). Verkäufe von Einfamilienhäusern zum Kaufen im zweistelligen Bereich erreichten die Wiener Bezirke Hietzing (12), Penzing (28), Floridsdorf (24) und Liesing (18). Spitzenreiter war der Bezirk Donaustadt mit 50 Einfamilienhäusern. Im Fünf-Jahres-Vergleich zeigt sich, dass beim Kauf von Wiener Einfamilienhäusern die Preise um fast 70 Prozent in die Höhe geschnellt sind. Auch der Wiener Zinshausmarkt hat in den vergangenen Jahren den institutionellen und privaten Investoren Freude bereitet. Vor allem durch die Sanierung und Modernisierung der großteils aus der Gründerzeit stammenden Häuser lassen sich entsprechend höhere Kaufpreise für ein stilvolles Wohnen in Wien erzielen: 2016 erreichte das gesamte Transaktionsvolumen ca. 1,45 Milliarden Euro und lag damit um 7,4 Prozent über dem Vergleichswert aus dem Jahr 2015. Hier finden Sie Häuser in Wien zum Kaufen.

» mehr» weniger
GEO-SucheImmo-Projekte
Projekte mit genauer AdresseProjekte ohne genaue Adresse
Projekte
27 Wohnungen

Übersicht der Häuser in Wien zu kaufen

faBricks