Alle Artikel : Photovoltaik & Energie : Rekonstruktion und Energieeinsparung

Rekonstruktion und Energieeinsparung

Photovoltaik & Energie

Die Mehrheit der Eigentümer älterer Häuser erwägt eine Rekonstruktion ihrer Immobilie aufgrund einer deutlichen Energieeinsparung. Diese Häuser entsprechen nur selten den modernen Anforderungen an den Energieverbrauch und an den Nutzerkomfort insgesamt. Wie man die Kosten für Energie senken kann, beschreiben wir in einigen Hauptschritten.

Energieeinsparung

Durch den Austausch der Fenster

Die einfachste bautechnologische Lösung ist der Austausch der Fenster. Viele Leute können sich den Austausch von Fenstern nicht vorstellen, dabei verläuft er jedoch leicht und schnell. Durch den Einbau neuer Fenster sinken die Wärmeverluste merklich, dadurch sparen Sie deutlich Energie, erhöhen den Wohnkomfort, verhindern das Beschlagen der Scheiben und schränken die Schimmelbildung ein.

Durch Wärmeisolierung

Den größten Energieverbrauch hat bei einem gängigen Haus normalerweise die Heizung. Es handelt sich dabei um 60% bis 80% des gesamten Energieverbrauchs. Vor der Entscheidung über eine Wärmeisolierung ist es gut, sich einen Spezialisten nach Hause zu holen, der Ihnen eine ökonomische Bilanz erstellt, in der die genaue Einsparung in Ihrem Haus errechnet wird. Sie können bis zu einer 50 %-igen Kosteneinsparung für die Wärme gelangen. Durch die Wärmeisolierung der umgebenden Wände verhindern Sie die größten Wärmeverluste. Als Erstes sollte eine Optimalisierungsrechnung erstellt werden, die festlegt, wie stark isoliert werden soll. Für jedes Haus ist eine andere Dicke der Isolate (meist ist das Polystyrol) passend. Die Art der Ausführung kann auch unterschiedlich sein. Das, was für das Haus des Nachbarn gut ist, muss nicht auch für Ihr Haus gut sein. Zusammen mit der Wärmeisolierung der umgebenden Wände wird oft auch eine Wärmeisolierung des Dachs durchgeführt. Diese Ausgestaltungen bedeuten –besonders für einen Laien – viele unerwartete Anforderungen an die Ausführung. Es muss auf die Sicherstellung der Statik geachtet werden, auf den Brandschutz, die Lösung von Wärmebrücken und den Wasserdampf. Die Kondensation von Wasserdampf in der Wärmeisolierung und unter der Abdeckung verursacht große Schäden. Es ist nötig, eine ausreichende Dicke der Isolierung festzulegen, einen Dampfschutz und eine diffus geöffnete Hydroisolationsschicht einzusetzen. Unter der Abdeckung muss ein Zwischenraum sein, der die mit Wasserdampf durchsetzte Luft  nach außen entlüftet.

Energieeinsparung

Durch die Beschaffung eines neuen Kessels

Angesichts dessen, dass nach der Wärmeisolierung der Außenwände des Dachs und dem Austausch der Fenster die Wärmeverluste merklich gesenkt wurden, wird das bestehende Heizungssystem überdimensioniert. Einen neuen Kessel beschaffen Sie viel günstiger, denn er wird nur noch eine niedrigere Quellkapazität brauchen. Sie können ihn gegen wirkungsvollere Systeme austauschen, bei denen die Energieeinsparung um Vieles höher ist. Ein Beispiel ist der Austausch eines Gaskessels gegen einen Kondensationskessel, dessen Wirkungsgrad um 10% bis 15% stärker und die Einsparung noch höher ist. Eine weitere Möglichkeit ist die Nutzung einer Wärmepumpe, die niedrige Temperaturen im Heizsystem erfordert. Falls Sie mit Holz heizen, ist es vorteilhaft, ein Akkumulationsgefäß zu installieren, wo die überflüssige Wärme aufbewahrt wird, so dass mit ihr das Haus am nächsten oder übernächsten Tag beheizt wird. Es gibt eine ganze Reihe an Möglichkeiten.

Durch die Umsetzung der angeführten Maßnahmen senken Sie langfristig die Kosten für die Heizung, verbessern den ästhetischen Charakter des Gebäudes, erhöhen seinen Wert und tragen somit zum Umweltschutz bei.
 

Projekt Promotion
Zentrum Rennweg