Alle Artikel : Bau und Projektentwicklung : Was versteht man unter einer Projektentwicklung?

Was versteht man unter einer Projektentwicklung?

Bau und Projektentwicklung

Bevor ein Projekt überhaupt entsteht, muss dieses Vorhaben lange davor geplant werden. Man spricht hier von der sogenannten Projektentwicklung. Doch was genau ist die Definition der Projektentwicklung bzw. was sind die Aufgaben der Projektentwickler? Die sogenannte Projektentwicklung bezeichnet alle Maßnahmen, die notwendig sind um ein Projekt durchzuführen. Die Aufgaben eines Projektentwicklers beginnen damit, ein Konzept für die Zielsetzung bei einem Bauvorhaben herauszuarbeiten. Dazu gehören etwa Untersuchungen, Entscheidungen und eben Planungen.​
 

Die Projektentwicklung beschränkt sich im Bereich des Baurechts oftmals auf die Suche nach geeigneten Grundstücken sowie deren Planung im Rahmen des Baurechts. Projektentwickler können dabei als Eigentümer, Bauunternehmer, Projektgesellschaften oder als beratende Dienstleister wie Architekten (die Projektentwicklung betrifft also auch Bereiche der Architektur) oder Makler in Erscheinung treten. Projektentwicklung und Architektur sind also Begriffe, die sehr eng beieinander liegen. Projektentwicklung spielt in der Immobilienwirtschaft eine große Rolle. 

Vorgehensweisen bei einer Projektentwicklung

Bei der Vorgehensweise bei einer Projektentwicklung werden zwei Wege unterschieden. Zum einen wird der Erhalt und die Renovierung bzw. Sanierung von Bestandsimmobilien sichergestellt. Zum anderen macht man sich bei einer Projektentwicklung auf die Suche nach geeigneten Grundstücken und deren Nutzung. Einerseits gibt es die Möglichkeit, dass nach einer ausgereiften Projektidee ein Investor und ein geeigneter Standort gesucht werden. Darüber hinaus kann für ein bestehendes Grundstück eine Immobilienfinanzierung gesucht werden. Im letzten Fall suchen Investoren (z.B. Immobilienfonds, Versicherungen) nach geeigneten Projekten, um zu investieren.​

Nicht umsonst wird die Projektentwicklung als Königsdisziplin der Immobilienwirtschaft bezeichnet. Der Vorgang ist äußerst komplex. Zunächst muss man sich darüber im Klaren darüber werden, ob das Projekt realisierbar ist. Man muss die Kostenrisiken im Griff behalten.

Phasen der Projektentwicklung

In der ersten Phase wird das Projekt initiiert, also die notwendigen Voraussetzungen geschaffen. Im zweiten Schritt beginnt die Konzeption, wo der Grundstein für die Wirtschaftlichkeit und Realisierbarkeit des Objekts gelegt werden soll. Hierbei müssen der Standort, der Markt, der Wettbewerb und das Risiko analysiert werden. Nach der Finanzierung einer Projektentwicklung muss das Projekt vermarktet werden. Diese Schritte sind nicht als strenge Reihenfolge zu verstehen. In der Regel überlappen sich diese Phasen. 

Projekt Promotion

Firmenreferenzen

AIRA Development Group GmbH

Breiteneder Immobilien

BUWOG AG

JP Immobilien

Lehner & Trompeter Bauträger GmbH

Zentrum Rennweg