Alle Artikel : Interieur & Design : Kühldecken – Die kühle Alternative zur Klimaanlage

Kühldecken – Die kühle Alternative zur Klimaanlage

Interieur & Design

Was sind Kühldecken?

Wenn Sie ihre Wohnung ohne eine Klimaanlage kühlen wollen, eignet sich die Kühldecke als hervorragende Alternative.  Sie haben schlichtweg die Funktion, einen Raum kühl zu halten. Wenn es einmal im Büro oder sonst wo heiß werden sollte, sind Kühldecken optimal dazu geeignet um auf eine umweltschonende Art klimatisierte Räume zu genießen. Eine Kühldecke kann allerdings auch als Strahlungsheizung, architektonische Deckengestaltung oder etwa auch als Beleuchtung und Schallabsorption dienen. Sie ist darüber hinaus leicht zu öffnen und wartungsfrei. Wer sich vor der Sommerhitze retten will, für den gibt es mittlerweile sogar schon eine Kühldecke zum Schlafen. Und wenn Sie einen Hund besitzen, so kann auch er in den Genuss einer Kühldecke kommen.

Mittels Wasser wird die Oberflächentemperatur einige Grad Celsius abgesenkt. Die Raumumschließungsflächen kühlen durch den Strahlungswärmeaustausch mit der Decke ab. Anschließend wird die überschüssige Wärme an alle im Raum befindlichen Wärmequellen per Strahlung abgegeben.

Die Vorteile von Kühldecken

Was sind KühldeckenDurch Kühldecken gibt es keine Geräuschbelästigung und dadurch herrscht eine hohe Nutzerakzeptanz. Sie zeichnen sich auch wie bereits vorhin erwähnt durch einen geringen Energieverbrauch aus. Die Raumbelüftung erfolgt lediglich nach den hygienischen Bedürfnissen. Die Einbauhöhe kann gering sein, weshalb auch Räume in niedrigeren Etagen davon Gebrauch machen können. Sofern die Leistung zu gering ist, kann sie nachträglich erhöht werden. Bei Änderung der Raumaufteilung sind Sie flexibel und müssen keine Kühlgeräte hin und her schleppen. Im Gegensatz zu Klimaanlagen wirbeln Flächenkühlungen keine Luft auf, was ein weiterer Vorteil für die Gesundheit ist.

Kühldecken werden als vorgefertigte Systeme angeboten, weshalb sie innerhalb von wenigen Stunden eingebaut werden. Eine Kühldecke ist in der Lage, gleichmäßiges vertikales Temperaturprofil im Raum aufzubauen.

Welche Arten der Kühldecken gibt es?

Zum einen gibt es da die sogenannte „Putz-Kühldecke“. Hier werden eingeputzte Rohrsysteme verwendet. Sie können in allen Gebäudearten eingesetzt werden. Die „Gipskarton-Kühldecke“ wiederum eignet sich eher für Altbausanierung und für Neubau. Eine geschlossene Metall-Kühldecke wird für raumakustische, innenarchitektonische und lichttechnische Funktionen verwendet. Die offene Metall-Kühldecke findet wiederum in Bürogebäuden, Einkaufszentren, Flughäfen Anwendung.

 
Projekt Promotion
Euro Plaza 4