Alle Artikel : Gesundheit : Ganz ohne Medikamente: Die besten Hausmittel gegen Erkältung

Ganz ohne Medikamente: Die besten Hausmittel gegen Erkältung

Gesundheit

Hausmittel finden nicht ohne Grund schon seit Generationen Anwendung. Schon die Großmutter wusste wie man eine Erkältung ganz schnell mit Hausmittel in den Griff bekommen kann - und das ohne Nebenwirkungen! In diesem Artikel zeigen wir Ihnen von welchen Hausmitteln sie sofort profitieren können, ohne gleich auf Medikamente zurückzugreifen.

Schnupfen, Fieber, Halsschmerzen – Unangenehme Erkältungssymptome, die auch jetzt im Winter wieder vermehrt Einzug halten. Mit diversen Hausmitteln können Sie dem aber entgegenwirken und so die Dauer des grippalen Infekts verkürzen. Welche Hausmittel dabei am besten helfen den Genesungsprozess zu beschleunigen oder einer Erkältung vorzubeugen, klären wir nun.

Kamillentee

Welches Hausmittel hilft bei einer Erkältung?

Bei den ersten Symptomen wie beispielweise einem Kratzen im Hals oder einer laufenden Nase, sollten Sie handeln. Wichtig hierbei ist direkt viel zu trinken. Das befeuchtet die Schleimhäute und verflüssigt fest sitzenden Schleim. Hier eigenen sich vor allem heiße Getränke wie beispielsweise Kräutertees. Diese bringen den Körper dazu, kräftig zu schwitzen und sich so gegen die drohende Erkrankung zu wehren. Salbei hilft dabei vor allem gegen Halsschmerzen. Aber auch Kamillentees oder Fencheltees haben sich bewährt. Hier hilft es auch den Tee mit Honig zu süßen, denn Honig hat von Natur aus ein antibakterielles Potenzial. Außerdem sollten Sie darauf achten regelmäßig zu lüften, denn die trockene Heizungsluft kann die Schleimhäute zusätzlich austrocknen. Schalen mit Wasser auf der Heizung können ebenfalls für eine ausreichende Luftfeuchtigkeit sorgen.

Wickel und Umschläge

Ein sehr nützliches Hausmittel gegen Erkältung sind auch Wadenwickel oder Halsumschläge. Vor allem beim auftretenden Fieber oder Schmerzen helfen diese die Körpertemperatur schonend zu senken. Für die Wadenwickel tränken sie zunächst eine Lage Leinen in handwarmes Wasser und wickeln diese anschließend um die Wade. Im Anschluss decken die den Wickel mit einem Baumwolltuch ab, um die kühle Nässe am Körper zu behalten. Nach demselben Prinzip funktioniert auch der Halsumschlag, der die Durchblutung im angegriffenen Gebiet fördert und so bei Halsschmerzen helfen kann.

Zwiebel

Ohrenschmerzen

Ohrenschmerzen sind nicht nur unangenehm, sondern können leider auch bei einer Erkältung auftreten. Da ist es gut zu wissen, dass man diese auch mit Hausmitteln lindern kann. Helfen tut beispielweise eine Auflage aus warmen gehackten Zwiebeln oder eine Kartoffelauflage. Dazu einfach zwei kleine Kartoffeln ganz weich kochen, zerstampfen und anschließend in ein Leinentuch geben. Die warme Kompresse anschließend auf das Ohr geben.

Die richtigen Lebensmittel bei einer Erkältung

Knoblauch

Knoblauch

Das kräftige Aroma des Knoblauchs wirkt ausgezeichnet bei Erkältungen. Durch den schwefelhaltigen Inhaltsstoff Allicin wirkt Knoblauch wie ein natürliches Antibiotikum und stärkt außerdem die Abwehrkräfte. In Form einer Knoblauchsuppe kann es zudem helfen genug Flüssigkeit aufzunehmen. Hartgesottene können bei den ersten Erkältungssymptomen auch mehrere Knoblauchzehen roh essen.

Chilli

Chili und Ingwer

Das scharfe Chili fördert die Durchblutung der Schleimhäute in den Atemwegen und hat einen schleimlösenden Effekt. Die Nase wird so befreit. Der scharfe Ingwer wirkt hingegen schmerzstillend, entzündungshemmend und kann einer Erkältung vorbeugen. Dazu einfach frischen Ingwer mit heißem Wasser aufgießen und diesen als Tee trinken.

Hühnersuppe

Hühnersuppe

Zum Schluss darf natürlich auch der Hausmittel-Klassiker bei einer Erkältung nicht fehlen. Neben der wertvollen Flüssigkeit die die Hühnersuppe mit sich bringt, hilft der enthaltende Eiweißstoff Cystein außerdem beim Abschwellen der Schleimhäute und wirkt entzündungshemmend. Die Suppe enthält außerdem Vitamin A und E, welche gesundheitsfördernd wirken. Ein wahrer Allrounder!

Zu guter Letzt gilt: Kurieren Sie die Krankheit vollständig aus! Denn eine verschleppte Erkältung kann zu einer gefährlichen Folgeerkrankung führen, wie beispielsweise einer Nasennebenhöhlenentzündung oder schlimmstenfalls einer Lungenentzündung. Bei einem Nicht-Abflachen der Erkältung hilft letztendlich nur der Gang zum Arzt.

Hier finden Sie außerdem wertvolle Tipps gegen eine Magen-Darm-Grippe.

Projekt Promotion

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Damit wir ihre Anfrage verarbeiten können, werden wir die von ihnen eingegebenen Daten verarbeiten. Informationen über die Verarbeitung sowie den Schutz ihrer persönlichen Daten finden sie hier.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Ein Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
Zentrum Rennweg