Alle Artikel : Interieur & Design : Finden Sie endlich die richtigen Badfliesen für Ihr Badezimmer!

Finden Sie endlich die richtigen Badfliesen für Ihr Badezimmer!

Interieur & Design

Gut ausgewählte Badfliesen können Ihr Badezimmer nicht nur in eine wunderbare Wohlfühloase verwandeln, sondern ein kleines Bad sogar optisch größer erscheinen lassen. Wie auch Sie die richtige Wahl treffen und welche Boden- oder Wandfliesen sich für Ihr Badezimmer am besten eignen, erfahren Sie hier.

Fliesen sind der Badklassiker schlechthin. Ob Renovierung oder Neubau, wenn das eigene Badezimmer neu gestaltet wird, stellt sich nicht selten die Frage nach den passenden Badfliesen. Gerade bei schnelllebigen Badezimmer Trends kann das eigene Bad nach ein paar Jahren schnell wieder altmodisch wirken. Wenn Sie also auch Jahrzehnte lang Freude noch an Ihrem Badezimmer haben wollen, sollten Sie vor allem auf zeitlose Ideen setzen. Dabei ist nicht nur einzig und allein der eigene Geschmack ausschlaggebend, sondern auch die Größe des Badezimmers sowie die vorherrschenden Lichtverhältnisse im Bad - fensterlos oder Tageslicht– spielen bei der Auswahl der richtigen Badfliesen eine wesentliche Rolle.

Badfliesen Mosaik

Badfliesen aufpeppen mit Mosaik

Ein optisches Highlight im Badezimmer bieten Mosaikfliesen. Diese kommen in einem unifarben gehaltenen Badezimmer vor allem in Form von kleineren Akzenten so richtig gut zur Geltung. So können beispielsweise Bordüren oder kleinere Mosaik Flächen in Form von dünnen horizontalen Streifen oder breitere vertikale Muster an einer Wand eine spannende Optik ins Badezimmer zaubern. Wichtig ist dabei nur, diese sparsam einzusetzen. Mosaikfliesen haben in jedem Fall den Vorteil die Farbgebung eines Raumes aufzugreifen, ohne dabei genau den gleichen Ton zu nutzen und sich so harmonisch in die Fliesengestaltung des Badezimmers einzugliedern.

Badfliesen aus Naturstein

Badfliesen aus Naturstein

Eine besonders edle Optik bieten Natursteinfliesen. Jedoch eignet sich nicht jedes Material gleich gut für den Einsatz als Badfliesen. Als Bodenfliesen eignen sich so beispielsweise nur Natursteinfliesen mit grob geschliffener, getrommelter oder geflammter Oberfläche. Die meisten Natursteinfliesen kommen jedoch polierter Oberfläche in den Handel, die aufgrund ihrer Rutschfähigkeit für den Boden im Badezimmer ungeeignet sind und lieber als Wandfliesen eingesetzt werden sollten. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass nicht jeder Naturstein säurefest ist. Der ausgewählte Stein sollte also resistent gegen Seifenrückstände oder Reinigungsmittel sein. Gut geeignet für den Einsatz im Badezimmer sind beispielsweise Schiefer, Granit oder Travertin. Als Alternative zum echten Naturstein eignen sich auch keramische Badfliesen in Natursteinoptik.

Badezimmer

Große Badfliesen für kleine Badezimmer

Auch wer nicht in den Luxus eines großen Badezimmers kommt, darf nicht verzagen. Mit weißen oder hellen Wandfliesen kann das eigene Badezimmer optisch vergrößert werden. Als Bodenfließen eignen sich hingegen eher dunkle Badfliesen, beispielsweise in Anthrazit, Dunkelblau oder auch Grautönen. So erhält das kleine Badezimmer mehr Tiefe. Wer experimentierfreudig ist, kann seine Badfließen außerdem diagonal verlegen oder verlegen lassen. Das schaut nicht nur besonders originell aus, sondern lässt Ihr Badezimmer auch größer erscheinen. Ein aktuell sehr moderner Trend sind besonders große Fliesen mit schmaler Fuge, auch XXL Fliesen genannt. Diese wirken besonders edel und vergrößern vor allem kleine Bäder. Das Motto kleines Bad kleine Fliesen sollte hier also nicht realisiert werden. Wichtig für die Verlegung von Badfliesen sind im Großformat sind lediglich absolut ebene Wände.

Projekt Promotion
CBRE