Alle Artikel : Reisen : Reisen mit Vierbeiner - Wenn der Hund mitfliegt

Reisen mit Vierbeiner - Wenn der Hund mitfliegt

Reisen

Hunde im Flugzeug bedürfen einer guten Vorausplanung und sollten der Airline rechtzeitig mitgeteilt werden. Was genau beachtet werden muss und welche Bestimmungen es hinsichtlich des Transportes gibt, das erklären wir hier.

Er gilt für viele als der beste Freund des Menschen und ist für ihre Besitzer ein echtes Familienmitglied. Da ist es für einige meist selbstverständlich, dass der eigene Hund natürlich auch mit in den Familienurlaub darf. Manchmal lässt es sich aber auch nicht vermeiden, weil beispielweise der Hundesitter abgesprungen ist oder der treue Wegbegleiter gar nicht erst in fremde Hände soll. Spätestens hier kommen dann die ersten Fragen auf rund um die Kosten und den Transport des Schützlings. Gerade wenn die allererste gemeinsame Reise ansteht. Was muss genau beachtet werden? Und was ist vor allem das Beste für den Hund, damit die Reise möglichst stressfrei vonstattengeht?

Flug mit Hund

Grundvoraussetzungen für den Flug mit Hund

Auch wenn viele Hundebesitzer ihren Hund natürlich selbst am besten kennen, sollte gerade vor Langstreckenflügen ein Tierarzt vorher noch einmal abchecken, ob ihr Hund dem Flug körperlich auch wirklich gewachsen ist. Man sollte sich immer vor Augen führen, dass so ein Flug immer anstrengend für ein Tier ist und nicht unterschätzt werden sollte. Daher sollte man sich immer zweimal überlegen, ob es wirklich notwendig ist, dem Tier diesen Stress auszusetzen. Vor dem Flug sollten dem Hund dann auch keine Beruhigungsmittel verabreicht werden, da diese in der hohen Flug Luft viel stärker wirken und schnell zu einer Überdosierung führen können. Um zusätzlichen Stress und längere Reisezeiten zu vermeiden, sollten Sie im besten Fall sowieso nur Direktflüge buchen. Außerdem sollten Sie beachten, dass einige Länder gewisse Ein- und Ausfuhrbestimmgen haben. So können Haustiere nach Großbritannien, Nordirland oder Hongkong nur als Fracht transportiert werden, egal wie groß ihr Hund ist. Ihr Hund benötigt außerdem gültige Reisedokumente und Gesundheitsatteste, die zusätzlich auch in englischer Sprache vorliegen sollten.

Hunde im Flugzeug abhängig von der Airline

Haben Sie sich für den Flug mit Hund entschieden, sollte man sich schon im Vorhinein über die Bestimmungen der jeweiligen Fluggesellschaft informieren und sich rechtzeitig mit dieser in Verbindung setzen. So erlauben einige Low-Cost Airlines wie z.B. Easyjet, Wizz Air oder Ryanair prinzipiell gar keine Tiere an Bord ( Reisen mit Hund ist nicht erlaubt).

Reisen mit Hund

Kleine Hunde

Kleinere Hunde bis 8kg dürfen bei den meisten Airlines in der Kabine als Handgepäck mitbefördert werden. Wichtig dabei ist jedoch, dass diese nicht auf dem Schoß von Herrchen oder Frauchen Platz nehmen oder gar frei herumlaufen dürfen. Hunde, die in der Kabine mitfliegen, müssen in eine Transportbox oder Hundetransporttasche, die den IATA Standards entspricht und dürfen diese auch während des Fluges nicht verlassen. Diese Flugbox muss so groß sein, dass der Vierbeiner sich dahin sowohl ohne Probleme hinstellen als auch ausgestreckt hinlegen und bewegen kann. Außerdem sollten ein Wasser- sowie ein Futternapf hinein gestellt werden. Diese Box wird dann vor dem Flug unter den Vordersitz geschoben, wo sie auch während des gesamten Fluges bleibt. Also auch wenn der Sitzplatz neben Ihnen leer bleibt, dürfen Sie die Box ihres Vierbeiners nicht neben sich platzieren. Um Ihrem Hund die Angst vor dem Flug zu nehmen, sollten Sie ihn also schon Tage davor an seine Transportbox gewöhnen und ihn darin essen oder schlafen lassen.

Labrador

Große Hunde

Größere und schwere Hunde fliegen generell im Frachtraum mit, solange Ihre Airline das Befördern von Tieren generell erlaubt. Bei Eurowings wird der Transport von größeren Hunden im Gepäckraum beispielsweise gar nicht angeboten. Nur kleinere Hunde dürfen in der Kabine befördert werden. Anders sieht es da bei Austrian Airlines oder der Lufthansa aus. Wird Ihr Hund dort dann im Fracht- und Gepäckraum transportiert, brauchen Sie sich aber keine Gedanken um Eiseskälte oder sonstigen Horrorszenarien zu machen, da dort ähnliche Bedingungen wie in der Passagierkabine herrschen.

Geld

Wie viel kostet das Reisen (Fliegen) mit Hund?

Auch hier unterscheiden sich die Bestimmungen der Fluggesellschaften. Bei Eurowings liegen die Preise bei ca. 55 Euro pro Tier in der Kabine. Austrian Airlines verlangen für europäische Strecken 60 Euro für kleine Hunde und 100 bis 200 Euro für Große. Für lange internationale Strecken kann der Transport des Vierbeiners schon gerne einmal 300 Euro bei  Beförderung im Frachtraum kosten und bis zu 100 Euro bei Transport in der Kabine. 

Projekt Promotion

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Damit wir ihre Anfrage verarbeiten können, werden wir die von ihnen eingegebenen Daten verarbeiten. Informationen über die Verarbeitung sowie den Schutz ihrer persönlichen Daten finden sie hier.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Ein Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
Euro Plaza 4