Der Sommergarten

Garten, Terrasse und Balkon

Jeder kennt einen Wintergarten. Doch wussten Sie auch, dass der Sommergarten flexibler ist? Einerseits bietet ein Sommergarten Schutz vor Wind, kann aber andererseits auch völlig geöffnet werden. Die Bilder von einem Sommergarten werden Sie gewiss verzaubern.

Flexibilität beim Sommergarten: Im Gegensatz zum Wintergarten ist der Sommergarten flexibler. Ganz einfach deshalb, weil er sich nicht nur durch die Seitenwände öffnen lässt. Vom geschlossenen Raum bis hin zur völlig offenen Terrasse hat der Sommergarten alles zu bieten. Dieses Glashaus ermöglicht auch den Aufenthalt im Freien bei Wind und Wetter. Mit dem Sommergarten ist Entspannung pur angesagt.

Blume im SommergartenWo liegen die Unterschiede zum Wintergarten?

Im Aufbau liegt der Unterschied: Der für die Konsumenten wohl wichtigste Unterschied liegt im Preis. Der Sommergarten ist günstiger als der Wintergarten. In der Art des Aufbauens liegt hingegen der wohl größte Unterschied. Der Sommergarten wird auf einer eigenen Terrasse errichtet, während für den Kaltwintergarten ein eigenes Fundament errichtet wird. Daher sind keine Montage-und Bauarbeiten notwendig. In der Nutzung sind beide weitgehend identisch. Im Winter muss aber zusatzbeheizt werden, da wegen fehlender Dämmung die Gefahr von Frost besteht.

Einen Sommergarten (selber) bauen

Tipps zum Bau eines Sommergartens: Zunächst muss eine Baugenehmigung her. Dann kommt die Verglasung der Außenwände. Um Schimmelbildung zu vermeiden, sollte das Kondensat immer gut am Boden ablaufen. Als Teil des Baugenehmigungsverfahrens muss die Statik von einem Statiker überprüft werden. Eine adäquate Beschattung ist ebenso wichtig, da das Klima im Innenraum beeinflusst wird. Sie sollten auch über eine Terrassenüberdachung nachdenken, da sie die Terrasse vor Regen, Schnee und einer intensiven Sonneneinstrahlung schützt.

Merkmale und Kosten des Sommergartens

Nicht für den Winter geeignet: Die Profile eines Sommergartens sind nicht gedämmt, auch das Glas ist nur einfach verarbeitet. Er ist leicht und luftig, weshalb sich auch eine Nutzung im Winter nicht empfiehlt.

Was kostet ein Sommergarten?  Für einen Sommergarten sind Preise rund um 1.600 € pro Quadratmeter realistisch. Bei 20 Quadratmetern würde ein solcher Garten auf 32.000 € kommen.

 
Projekt Promotion

Kommentare

Kommentare

Freu mich ja bei diesen kalten Temperaturen wieder auf den Sommer. Leider wohne ich in einer Wohnung, daher kommt für mich ein Sommergarten nicht in Frage :( Kenne aber einen Freund der hat einen Sommergarten selbst gebaut. Ist ziemlich cool geworden :)
Ich liebe es nach Ebreichsdorf zu meinem Sommergarten zu fahren, wo ich mich immer entspannen kann. Ist aber nichts im Winter, da muss ich (leider) in meiner Hauptresidenz verweilen :(
Da wird man ja glatt neidisch bei der Kälte derzeit wünscht man sich den Sommer zurück :)) Ein Sommergarten wäre echt etwas herrliches!!!
Hab mich bewusst für einen Sommergarten entschieden, da er ganz einfach günstiger als ein Wintegarten ist. Noch dazu hat man den Sommergarten auf einer eigenen Terrasse :)

Neuen Kommentar schreiben

Damit wir ihre Anfrage verarbeiten können, werden wir die von ihnen eingegebenen Daten verarbeiten. Informationen über die Verarbeitung sowie den Schutz ihrer persönlichen Daten finden sie hier.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Ein Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
Zentrum Rennweg