Alle Artikel : Immobilien & Wohnen : Wissenswertes über die Hausratversicherung

Wissenswertes über die Hausratversicherung

Immobilien & Wohnen

Wann brauche ich eine Hausratversicherung? Wie berechnen sich die Kosten und worauf muss ich beim Abschluss einer Hausratversicherung achten? Wir klären auf und haben für all diese Fragen hier die passende Antwort.

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass der Begriff „Hausratversicherung“ nur in Deutschland verwendet wird. Das österreichische Pendant zur deutschen Hausratversicherung ist in Österreich die Haushaltsversicherung. Wesentlicher Unterschied hierbei ist, dass die Haushaltsversicherung in Österreich bereits eine private Haftpflichtversicherung enthält. Das bedeutet, dass neben dem Schutz für alle beweglichen Sachen im Haushalt (Hausrat), die Versicherung zusätzlich auch haftet, wenn durch Sie selbst Schäden am Eigentum anderer entstanden sind oder Sie durch einen Unfall Personenschaden verursacht haben. Es ist in Österreich also nicht notwendig bei bestehender Haushaltsversicherung eine zusätzliche Privathaftpflichtversicherung für Sie und ihre Familienmitglieder abzuschließen. Die Haushaltsversicherung umfasst dabei nämlich alle im Familienhaushalt lebenden Personen, wie zum Beispiel Ehepartner oder Lebensgefährten sowie Kinder bis 25 Jahre, sofern diese noch kein eigenes Einkommen besitzen.

Hausratversicherung beim Einbruch

Wann ist eine Hausratversicherung sinnvoll?

Eine Haushaltsversicherung ist in Österreich nicht gesetzlich vorgeschrieben. Passiert aber dennoch ein Einbruchdiebstahl oder schwer schwerwiegende Katastrophen wie Brand- oder Wasserschäden wird guter Rat schnell teuer und kann im schlimmsten Fall die gesamte Existenz kosten. Daher sind gut 90 Prozent aller Österreicher auch im Besitz einer sinnvollen Haushaltsversicherung. Der Inhalt der Wohnung oder des Hauses (darunter fallen zum Beispiel Möbel, Elektronik, Schmuck etc.) sind damit versichert und greifen bei Wasser-, Sturm- und Feuerschäden, sowie bei Beschädigungen durch Einbruch und Raub oder bei Vandalismus und Diebstahl. Zudem erhält die Haushaltsversicherung in der Regel auch eine Glasversicherung, wodurch Beschädigungen z.B. durch Hagel oder beim Einbruch ebenfalls abgesichert sind. Wer in einem Haus wohnt, für den könnte eine Gebäudeversicherung ebenfalls sinnvoll sein. Sie deckt die Schäden am Haus ab und nicht nur ihren Inhalt. Gerade bei Naturkatastrophen oder anderen schwerwiegenden Ereignissen stellt sie eine wichtige Versicherung für viele Hausbesitzer dar. Zudem gibt es bei jeder Haushaltsversicherung noch die Möglichkeit zusätzliche Schäden nach persönlichem Bedarf abzusichern. So zum Beispiel auch ein Zusatzschutz bei Fahrraddiebstahl, für ein Fahrrad welches sich nicht in der Wohnung befindet und normalerweise vom Versicherungsschutz ausgenommen ist.

Hausratversicherung Kosten

Angebote für Haushaltsversicherungen vergleichen

Um nicht am Ende mit zu wenig Versicherungsschutz dazustehen und womöglich noch auf den meisten Kosten sitzen zu bleiben, ist es wichtig zu vergleichen. Zudem gibt es oft Leistungen, die nicht jeder unbedingt braucht. Überlegen Sie sich daher genau, was für ein Versicherungspaket Sie benötigen und wo sie sparen können. Die Preise richten sich dabei meist nach Größe der Wohnung und den Wert der Wohnungsgegenstände. Dabei sollten Sie ausreichende Versicherungssummen vereinbaren und beim Vertragsabschluss auf die Klausel des Unterversicherungsverzicht bestehen. Dieser kommt ihnen im Schadensfall zugute, indem Sie sich mit Ihrer Versicherung auf eine pauschale Versicherungssumme geeinigt haben. Übersteigt der Versicherungswert diese Summe, wird dank der Vereinbarung keine Unterversicherung in der Schadensregulierung angerechnet. Der Schaden wird also im Rahmen der Versicherungssumme voll entschädigt. Um sich einen ersten Überblick über die verschiedenen Tarife zu verschaffen, ist es bereits vorab über diverse Onlineportale möglich, die Angebote diverser Anbieter einzuholen und einen Preisvergleich zu erstellen. Eine persönliche Beratung sollte am Ende dennoch auf gar keinen Fall fehlen, um vor Ort noch einmal alle Fakten und Fragen zu klären und den bestmöglichen Tarif für Sie zu ermitteln. Außerdem können Sie sich dann auch noch einmal genau die oft komplexen und wenig verständlichen Verträge ausführlich erklären lassen. Alle paar Jahre sollten Sie zudem ihre Polizze auf Aktualität überprüfen, damit die Versicherungssumme auch immer noch ausreichend ist. Im Falle einer Kündigung können die meisten Verträge frühestens zum Ablauf des dritten Versicherungsjahres gekündigt werden. Die genaue Laufzeit ihres Vertrages ist der Polizze zu entnehmen.

Projekt Promotion

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Damit wir ihre Anfrage verarbeiten können, werden wir die von ihnen eingegebenen Daten verarbeiten. Informationen über die Verarbeitung sowie den Schutz ihrer persönlichen Daten finden sie hier.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Ein Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
Schindler