Das Passivhaus

Was ist ein Passivhaus?

Das Passivhaus – viele Leute werden sich fragen, was es mit diesem Begriff auf sich hat. Ein Passivhaus ist ein Gebäude, mit dem man trotz hohem Wohnkomfort extrem niedrige Energiekosten hat. Dabei wird vor allem auf Qualität und die Ausführung besonders Wert gelegt. Das Passivhaus ist im Grunde genommen ein Haus wie jedes andere – nur wesentlich hochwertiger. Ein weiterer Vorteil dieser Gebäudeart ist, dass man ein solches Haus mit unterschiedlichen Bauweisen und je nach Geschmack anpassen kann. Sollten Sie ein Haus dieser Art besitzen, dann sind sie besonders sparsam und umweltbewusst.

Wie funktioniert ein Passivhaus?

Was ist ein Passivhaus?Klar ist, dass es in einem Passivhaus kein aktives Heizsystem gibt. Wie das Wort schon sagt, wird passiv geheizt. Selbst im Winter kann man unter anderem mit der Sonne und der richtigen Dämmung eine optimale Temperatur erzielen. Man hat schlichtweg viel weniger Verbrauch als bei einem konventionellen Haus. Dies wird durch eine ausgeklügelte Lüftungstechnik und die richtigen Bauteile gewährleistet. Durch eine besondere Wärmedämmung der Fenster, Wände und des Daches wird eine optimale Wärme sichergestellt. Lange Rede, kurzer Sinn: Ein Passivhaus benötigt keine klassische Heizung.

Wichtig ist aber, dass der Heizwärmebedarf 15 kWh pro Quadratmeter nicht überschreiten darf. Insgesamt verbraucht ein Passivhaus bis zu 90 % weniger Heizwärme als andere Häuser. Ein solches Gebäude braucht eine technische Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Dadurch wird eine hygienische Belüftung sichergestellt und außerdem wird wertvolle Abwärme aus der Luft gewonnen. Für ein Passivhaus braucht man eine sehr gute Wärmedämmung, ebenso gute Fenster und ein Lüftungssystem. Wichtig ist auch, dass die Hauptachse des Hauses von Osten nach Westen geht.

Wie hoch sind die Kosten?

Wenn man sich für ein solches Haus entscheidet, stellt sich natürlich die Frage nach den Kosten. Prinzipiell ist ein solches Gebäude in der ersten Phase meist teurer als andere Häuser. Das erklärt sich durch die hochwertigen Fenster, Lüftungen und Dämmungen. Ein Passivhaus wird aber von der Landesregierung in Österreich gefördert. Wenn man außerdem auf herkömmliche Heizsysteme verzichtet, sind die Kosten schnell wieder beglichen. Besitzer von Passivhäusern können sich noch dazu über Steuervorteile freuen. Langfristig gesehen steigen Sie also finanziell weit besser aus als mit dem Baus eines konventionellen Gebäudes.

Darüber hinaus verbessern Sie ihre Wohnqualität mit dem Bau eines Passivhauses, was wiederum positive Auswirkungen auf ihre Gesundheit hat.

Kommentare

Kommentare

Die Kosten für ein Passivhaus sind am Anfang zwar recht hoch. Aber das rentiert sich eigentlich und man kriegt die Kosten eh wieder rein ;)
Mich würde ja interessieren, wo man Passivhäuser in Wien vorfindet bzw. ob es die Möglichkeit gibt Passivhäuser in Wien zu besichtigen?
Die Energiekosten für ein Passivhaus sind im Vergleich zu einem herkörmlichen Haus wirklich gering. Eines Tages würde ich mir auch gerne so ein Passivhaus zulegen, da mir die Umwelt sehr am Herzen liegt.
Spannend, was es heutzutage alles schon gibt. Passivhäuser. Ein Passivhaus - den Begriff gibt es sicher noch nicht lange. Aber wenn dabei steuerliche Vorteile rausspringen warum nicht...
Ein Passivhaus hat also kein Heizsystem und heizt passiv...Irgendwie schwierig sich das ganze vorzustellen...aber der Energieverbrauch in einem Passivhaus scheint ja gering zu sein :))
Ein Passivhaus ist sehr zu empfehlen, es hat einfach viele Vorteile. Noch dazu kann man mit einem Passivhaus die Umwelt schonen.
Bei einem Passivhaus wird auch die Wohnqualität durch die sehr geringe Feinstaubbelastung erhöht. Daher kann ich ein Passivhaus wirklich jedem empfehlen, der auf seine Gesundheit wert legt.
Wenn man lüftet, entsteht beim Lüften kein Energieverlust. Noch dazu gibt es bei einem Passivhaus großzügige architektonische Gestaltungsmöglichkeiten

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Schindler